Europa-Park

Am 26. Mai 2003 machten sich Andrea und ich auf den Weg nach Rust.
Ziel der Reise war der Europa-Park (Homepage). Diesen erkundeten wir zwei Tage lang.

Hier seht ihr Andrea mit dem Maskottchen des Europa-Parks, der Euro-Maus.


SilverStar

Endlich! Die größte und höchste Achterbahn Europas zum Greifen nah.
Andrea war anfangs etwas ängstlich aber diese Angst wich nach der ersten Fahrt einer unbeschreiblichen Freude.

Dieses Bild zeigt Andrea und mich im SilverStar.


Der Europa-Park ist ein Themenpark, der sich mit dem Thema Europa beschäftigt.
Er ist unterteilt in die Länder Europas.

Nico in Deutschland

Hier seht ihr Andrea in der Schweiz.

Spanien:

spanische Arena:

Andrea in Skandinavien:


Im griechischen Bereich befand sich diese nette Wasser-Achterbahn.

Da mussten wir natürlich mitfahren.

vorher:

nachher:


Euro-MIR

Eine nette Achterbahn, bei der sich die einzelnen Gondeln während der Fahrt zusätzlich um ihre eigene Achse drehen.


Matterhorn-Blitz

eine nette, kleine, feine Achterbahn


Wildwasserbahn

War harmlos. Andrea sah das aber anders.


Wir waren auch Angeln.


Enten gibt es auch im Europa-Park.


Hier seht ihr unser Mittagessen:
Currywurst mit Pommes, belegtes Brötchen und Salat


Nico als britischer Wachsoldat.


Probe-Sitzen


Alle Gärten sind sehr schön anzusehen.


Andrea sitzt in einer Hand.


Nico als Dampf-Lok-Führer.


Andrea und ein Pferd
(Andrea links im Bild)


Eine Geisterbahn gibt es dort auch.


Dies ist eine dieser Europa-Park-Attraktionen für Frauen:
gemütliche Wasser-Gondeln


Es gibt aber auch Wasser-Gondeln für mutige Frauen:


Nico mit Keule


Einer der Züge, die quer durch den Park fahren.


altes Bild

Andrea wäre schon für dieses Bild allein in den Europa-Park gefahren.


Am Ende des zweiten Tages war Andrea kaputt.

Ein letzter sehnsüchtiger Blick auf SilverStar.


Richtung Heimat fuhr anfangs Andrea.

Dann war Stau und sie verlor die Lust (am Auto fahren).